Das ESR-Modul im iTherapeut ist ab Version 4 im Standard-Produkt enthalten.


Dementsprechend können sie mit iTherapeut Einzahlungsscheine mit Referenznummern selber drucken, und die Rechnungen im iTherapeut mit den Zahlungseingängen in Ihrem Bank- oder Postkonto abgleichen und automatisch verrechnen.


ESR
Um die Zahlungseingänge automatisiert abzubuchen bietet iTherapeut die ESR Funktion (ESR Typ 3) als FDS (File Delivery Service = Sie holen Ihre Zahlungsdaten im Online-Banking als Datei ab).


Das heisst: Die Bank/Post liefert regelmässig über das E-Banking die Zahlungseingänge in Form einer ESR, resp. V11 Datei oder neu als XML Camt 54 (ISO 20022 = neuer Zahlungsverkehr), nachstehend das Beispiel der Zürcher Kantonalbank ZKB.


 

Die heruntergeladene Datei lädt man ins iTherapeut (unter Rechnungen/ESR --> ESR einlesen). Alle Eingänge werden gelistet und mit den vorhandenen Rechnungen abgeglichen. Dabei wird überprüft, ob Rechnungsbetrag und Zahlungsbetrag übereinstimmen. Sämtliche Eingänge werden entsprechend farblich kodiert. Alle korrekten Zahlungseingänge werden auf Knopfdruck verbucht (ESR verbuchen).




 

Was braucht es dazu? 

Um das ESR-Modul zu benutzen werden fünf Dinge benötigt.

  1. Papier.
    Sie brauchen für den Druck unbedruckte Einzahlungsscheine, welche sie in der Papeterie oder der Post erhalten.
    Wichtig ist, dass Sie Papier der Art "BESR orange gerahmt" verwenden.
     
  2. Vertrag.
    Sie beantragen bei Ihrem Finanzinstitut einen kostenlosen Zusatzvertrag betreffend dem BESR/VESR.
    Die Kunden ID aus diesem Vertrag muss zwingend 6-Stellig sein (5 oder 7 Stellen funktionieren nicht).
    Die Teilnehmer Nr. aus diesem Vertrag muss zwingend ein 01- Konto sein.
     
  3. Einstellungen im iTherapeut.
    Unter Einstellungen --> Rechnungen --> ESR können sie die nötigen Felder (Einzahlung für, Teilnehmer Nr., Kunde-ID) eingeben, welche danach gedruckt werden.
    Falls die Post Ihr Finanzinstitut ist, können sie für die Kunden ID die Nummer 000000 verwenden.
     
  4. OCR-B Schrift.
    Für den Druck der Einzahlungsscheine muss eine bestimmte Schrift installiert werden.
    Diese finden sie weiter unten und kann mittels Doppelklick geöffnet und anschliessend installiert werden.
     
  5. Positionierung.
    Damit die Krankenkassen die Rechnung einlesen kann, müssen die Abstände der Kodierzeile der Rechnung (lange Nummer unten rechts) genau eingestellt sein (siehe Bild unten).
    Dies können sie nur mit einer FileMaker Lizenz selber machen.
    Haben sie keine FileMaker Lizenz, ist dazu ein Termin für eine ESR-Anpassung nötig, welchen sie unter https://itherapeut.ch/booking.html buchen können.

    Die genauen Abstände sind:
            1. Vom rechten Seitenrand bis zum Ende des schwarzen Pfeils müssen es 7.5 - 8.5 mm sein.
            2. Vom linken Seitenrand bis zur Mitte der Zeile müssen es 18.5 - 19.5 mm sein.
    Es ist möglich dass diese Abstände bereits stimmen, und kein Termin nötig ist.
    Wichtig ist hierfür dass beim Probedruck die Einzahlungsscheine im Drucker fest und einheitlich sitzen, sodass diese beim Druck nicht verschoben werden.



EZS gerahmt (nicht geboxt)

Kunden ID und Rechnungs-Nr innerhalb Referenznummer