Wenn sie über eine Cloud-Lösung (Dropbox/OneDrive) oder einen USB-Stick / eine ext. Festplatte Ihren iTherapeut auf 2 Systemen synchronisieren wollen ( siehe http://support.itherapeut.ch/support/solutions/articles/1000055964-itherapeut-auf-zwei-computern ), wird ein wenig Vorarbeit nötig sein.


Das Vorgehen sieht so aus, dass sie iTherapeut auf Ihrem Windows-Gerät und auf Mac installiert haben, und den Inhalt der Installationsordner ( Verzeichnis "iTherapeut45" ) zusammenführen. 

Anschliessend übernehmen Sie Ihre Daten.

Sie können dies mit der Anleitung unten und etwas Computererfahrung selbst tun, oder Anrufen und unter folgendem Link einen Termin vereinbaren:


https://itherapeut.youcanbook.me


Anleitung


1. Backup erstellen.

        Den ganzen iTherapeut Ordner kopieren und die Kopie möglicherweise umbenennen (z.B. iTherapeut45_backup_datum) und anschliessend an einen sicheren Ort verschieben.

        Dies wird aus Sicherheitsgründen gemacht, damit falls etwas schief läuft Ihre Daten nicht verloren gehen.


2. Installation von iTherapeut (neuer Demo-Version) auf dem 2. System.

        Falls ihr 2. System Mac ist, können die Installation unter folgendem Link durchführen: 

        www.itherapeut.ch/downloads/iTherapeut4.dmg.zip


        Falls ihr 2. System Windows ist, können sie die Installation unter diesem Link durchführen: 

        http://www.itherapeut.ch/downloads/iTherapeut4.exe 


3. Zusammenführung vorbereiten.

        Auf dem 2. System müssen folgende Dateien und Ordner gelöscht werden, damit Sie Ihre Original-Dateien einfügen können:

                iTherapeut.fmp12

                iTherapeut_data.fmp12

                iTherapeut_print.fmp12

                fibu.fmp12

                Ordner Dokumente

                Ordner Dokumente_Vorlagen


4. Ordner zusammenführen.

        Verschieben sie den Ordner des 2. Systems auf die Cloud-Lösung oder den USB-Stick bzw. die Externe Festplatte.

        Kopieren sie nun den Inhalt des 1. Systems in denselben Ordner. Allenfalls drücken sie ersetzen.


5. Überprüfen und Startdateien umbenennen.

        Im zusammengeführten Ordner sind nun zwei Startdateien. Eine für Windows und eine für Mac.

        Diese können sie allenfalls umbenennen (z.B. iTherapeut_Mac und iTherapeut_Win) und in Ihr Apple-Dock bzw. Ihre Taskleiste hinzufügen.

        Anschliessend können sie den iTherapeut starten und überprüfen ob noch alle Daten vorhanden sind.

        

    Falls dies nicht der Fall ist, können sie mit uns Kontakt aufnehmen oder benutzen den Backup-Ordner um die Daten wiederherzustellen.



Wichtig ist, dass sie fortan nur noch mit dem zusammengeführten Ordner arbeiten, da sonst ein durcheinander mit den Daten entsteht.